intergator Wissensmanagement - Lösungen

intergator – Die effiziente Wissensmanagement Lösung

Die Bewahrung von Wissen innerhalb eines Unternehmens oder einer Organisation gehört heute zu den größten Herausforderungen moderner Unternehmensführung. Mit einer stetig älter werdenden Belegschaft und normaler Fluktuation geht wertvolles Wissen „in Rente“ und Erfahrungen und Wissen verlässt das Unternehmen unwiederbringlich. Das gefährdet nicht nur die Produktion und damit verbundene Prozesse, sondern verursacht auch immer höhere Kosten, da verloren gegangenes Wissen erst wieder mühsam aufgebaut werden muss. Strukturiertes Wissensmanagement löst eine Vielzahl an Problemen und sichert nachhaltig Qualität und Prozesssicherheit.

Wissensmanagement als Forderung der ISO 9001:2015

Viele Organisationen und Unternehmen lassen sich im Rahmen der ISO 9001:2015 zertifizieren und unterstreichen so nach innen und außen qualitätsgerecht zu arbeiten. Die Norm legt in der aktuellen Form einen großen Schwerpunkt auf Wissensmanagement (Punkt 7.1.6), fordert die Einführung entsprechender Systeme, lässt aber genaue Umsetzungen offen. Das stellt Qualitätsmanagement-Beauftragte (QMB) vor das Problem eine adäquate Lösung zu finden, die den Anforderungen der ISO 9001:2015 gerecht wird.

Von Daten, zu Informationen, zu Wissen

Wissen im unternehmerischen Sinn ergibt sich aus einer Vielzahl von Parametern und kommt in verschiedenen Formen vor. Es kann verschriftlicht als Dokument oder Datensatz vorkommen, kann personenbezogen und oral übermittelt werden oder kann offen oder geheim sein. In den meisten Fällen generiert sich Wissen aus Daten, Regeln und Erfahrungen. Informationen leiten sich mitunter selektiv aus diesen ab und werden durch Verinnerlichung letztendlich zu Wissen.

Nicht fixiertes Wissen muss gesammelt und dokumentiert werden. Unternehmen greifen hier auf unterschiedlichen Instrumentarien zurück und entwickeln verschiedene Strategien zur nachhaltigen Aufbewahrung. Einige legen Datenbanken an, andere schulen zyklisch oder bilden Wissensteams. Allen gemeinsam ist jedoch ein gewisser Inselcharakter und es kostet große Anstrengungen alle Facetten einzubinden und miteinander zu verknüpfen.

Das Problem: Verstreutes Wissen

Ein Hauptproblem mit dem der QMB konfrontiert wird, ist die Verteilung des vorhandenen Wissens. Unternehmen nutzen für verschiedene Aufgaben unterschiedliche Systeme und häufig gibt es keine Verbindung zwischen diesen Lösungen. Dokumente liegen auf zentralen Dateiservern, Kundeninformationen verstecken sich in ERP oder CRM-Systemen, Kommunikation erfolgt über E-Mails oder Webanwendungen. Recherchen gestalten sich oftmals mühsam, da Mitarbeiter nicht immer Zugriff auf alle Informationen haben und die Wissensvermittlung so bruchstückhaft bleibt. Es fehlt ein übergreifendes Wissensmanagement.

Die Lösung: Die zentrale Suche

Die Lösung für die oben genannten Problemstellungen lautet intergator. Mit einer unternehmensweiten Suche (Enterprise Search) bündeln Sie alle Informationen an einer zentralen Stelle und stellen Wissen effizient zur Verfügung. Effektiver kann Wissensmanagement nicht sein, da der intergator alle Werkzeuge für eine nachhaltige Wissensaufbereitung bereits mitbringt.

Elemente für ein ganzheitliches Wissensmanagement

intergator als Wissensmanagement-Lösung hält eine Vielzahl an nützlichen Funktionen bereit, die eine aktive Informationssammlung und Wissensvermittlung erleichtern. Zu den wichtigsten gehören:

Eine moderne und übergreifende Enterprise Search

Kernelement des intergator ist eine moderne Unternehmenssuche, die verschiedene IT-Systeme über Konnektoren indexiert und auf einer zentralen Weboberfläche zur Verfügung stellt. Egal ob Daten aus Datenbanken, E-Mails, Webseiten oder Dokumenten – intergator sammelt Informationen und speichert diese in einem Index für eine schnelle Recherche.

Mittels vordefinierter Filter (Facetten) können Suchtreffer schnell und effizient auf relevante Ergebnisse eingegrenzt werden. Nutzer müssen Treffer nicht mühsam evaluieren, sondern kommen zielgerichtet an Informationen.

Facetten
Facetten

Individuelle Dashboards

Zur zielgerichteten Informationsvermittlung bietet intergator die Möglichkeit Oberflächen individuell zu gestalten. So trägt man dem Informationsbedarf Rechnung und vermittelt Wissen im richtigen Maß, zur richtigen Zeit und am richtigen Ort. Zentral gepflegt, erleichtern Spezialseiten die Wissensvermittlung. Inhalte können dabei dynamisch und aktuell aus dem Datenbestand generiert werden. So bleiben Wissensempfänger immer auf dem aktuellen Stand und behalten den Überblick.

Social Dashboard
Social Dashboard

Konsolidierung des Wissens

Bei verstreuten und unstrukturierten Daten treten häufig Redundanzen durch mehrfache Ablage oder Schattenkopien auf. Mitarbeiter legen eigene Datensysteme an, unterschiedliche Abteilungen speichern Informationen doppelt ab oder es werden Archive gebildet, ohne Daten konsequent zu archivieren. Mit der Zeit entstehen so gewaltige Datenmengen und es fällt immer schwerer Daten aktuell zu halten.

Eine zentrale Datenablage

Für Dokumente, die nicht zwangsläufig kollaborativ bearbeitet werden müssen, aber eine Relevanz besitzen, bietet der intergator einen integrierten Dokumenten-Service. Hier können Dokumente in Form von Listen hochgeladen, verwaltet und nach granulierbaren Rechten vergeben werden. Ein weiterer Vorteil ist die sofortige Indexierung und Verfügbarmachung innerhalb der intergator Suchumgebung.

Content Services
Content Services

Webinar on demand

IT-gestütztes Wissensmanagement für ISO 9001:2015
Webinaraufzeichnung anfordern

Sie wünschen weitere Informationen zur Umsetzung von Wissensmanagement im Unternehmen mit intergator?