PATINFO 2019 | IP und AI – Wunsch oder Wirklichkeit


Termin Details


PATINFO 2019 - IP und AI - Wunsch oder Wirklichkeit

 

 

 

AI, Artificial Intelligence oder zu Deutsch KI, künstliche Intelligenz, beeinflusst auch das Gebiet der gewerblichen Schutzrechte in vielfältiger Weise. Als nächste Stufe zur semantischen Recherche werden schon jetzt Methoden der AI für die Suche nach Patenten, Marken und Designs verwendet. Wie können Erfindungen aus dem Bereich AI durch Patente geschützt werden? Wo werden AI-Tools bereits eingesetzt? In der Klassifikation von Anmeldungen, in der Recherche ohne Verwendung von Retrieval-Sprachen oder boolescher Logik, in der bildorientierten Markensuche, von der Übersetzung bis zur automatisierten Generierung von Texten, die Stand der Technik darstellen sollen, treffen wir auf AI-Methoden. Können sie die hohen Erwartungen der Information Professionals erfüllen?

Der Einfluss der AI Methoden auf dem Gebiet der gewerblichen Schutzrechte wird im Eröffnungsteil durch die Präsidentin des Deutschen Patent- und Markenamtes (DPMA), einen Vertreter der Amtsleitung des Europäischen Patentamtes (EPA) und einen Vertreter der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) thematisiert.

Patentrecherche und -kategorisierung beim Deutschen Patent- und Markenamt

In einer EU-weiten Ausschreibung hat sich das Deutsche Patent- und Markenamt für die interface projects GmbH aus Dresden als Hersteller und Dienstleister für die Realisierung eines Cognitive Search-Projektes entschieden. Mit Einführung der Suchlösung intergator stellt sich das Deutsche Patent- und Markenamt den Herausforderungen stark zunehmender Patentanmeldungen auf nationaler und internationaler Ebene und den damit stetig steigenden Anforderungen bei der Bearbeitung der Schutzrechtsverfahren.

Gemeinsam mit dem Deutschen Patent- und Markenamt haben wir eine Lösung entwickelt, die Patentanmeldungen automatisiert und autonom inhaltlich kategorisiert und für eine anschließende Recherche aufbereitet. Dabei wird das eingereichte Dokument von einem trainierten System erfasst und mit Methoden des Machine Learnings ausgewertet. Patentprüfer können somit schnell und zuverlässig über eine Suchmaske iterativ ähnliche Anmeldungen durchsuchen und prüfen, ob die Anmeldung gegen bereits erteilte Patente verstößt.

Treffen Sie uns auf der PATINFO2019

Gern möchten wir Ihnen unsere Lösung in einem persönlichen Gespräch vorstellen. Treffen Sie uns in der Festhalle Ilmenau am Stand 37. 

 

Event

PATINFO 2019 - IP und AI - Wunsch oder Wirklichkeit

 

Das 41. Kolloquium der Technischen Universität Ilmenau über Patentinformation und gewerblichen Rechtsschutz findet vom 05. bis 07. Juni 2019 in Ilmenau statt.

Veranstaltungsort

Festhalle Ilmenau
Naumannstraße 22
98693 Ilmenau

Veranstalter

PATON | Landespatentzentrum Thüringen der Technischen Universität Ilmenau

Informationen unter: https://www.paton.tu-ilmenau.de/

 

Das könnte Sie auch interessieren

This entry was posted in . Bookmark the permalink.