intergator Suchlösung und Wissensmanagementplattform für die Mitarbeiter und Kunden der Bitburger Braugruppe

Die Bitburger Braugruppe GmbH mit Ihren rund 1.700 Mitarbeitern zählt zu den führenden Getränkeherstellern in Deutschland. Zu den bedeutendsten Marken des Unternehmens zählen „Bitburger“, „König Pilsener“, „Licher“, „Köstritzer“ und „Wernesgrüner“. Der Erfolg des Unternehmens gründet sich auf einer führenden Position in der Gastronomie, starken Handelspartnerschaften und stetig wachsenden Exporten in die ganze Welt. Der Einsatz von intergator Enterprise Search ermöglicht den Mitarbeitern der gesamten Braugruppe einen schnellen und sicheren Zugriff auf geschäftsrelevante Dokumente und die Kunden aller Marken finden über die intergator Suche relevante Informationen auf den jeweiligen Webseiten. Für die Erhöhung der Produktivität und damit der Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit der gesamten Braugruppe, stellt intergator einen wesentlichen Anteil des erfolgreichen Wissensmanagements dar.

 

logo-bitburger-lang

Best Practice Lösungen beim Einsatz von Suchmaschine in der Bitburger Braugruppe:

Für Bitburger „Eine Findemaschine für alle(s)“

Die 1700 Mitarbeiter der Bitburger Braugruppe profitieren schon seit Oktober 2013 von der neuen Suchmaschine. Am 7. April 2014 ging die neue zentrale Suchmaske dann offiziell online und erleichtert maßgeblich seitdem die Datensuche im Büroalltag. Die Einführung der Suche wurde von einem Webinar begleitet, das für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Büro-Arbeitsplatz verpflichtend gewesen ist.

„Die unternehmensweite – browserbasierte Suche ist einfach und effektiv. Sie beendet mühsames Durchstöbern von Ordnern, Dateien, E-Mails und Laufwerken, indem in nur einem Suchvorgang alle diese Möglichkeiten – auf die der jeweilige Nutzer Zugriff hat – durchsucht werden“, so Thomas Hoffmann (IT-Abteilung und Projektmanager der neue Suche).

 

Ein besonderer Clou: Die neue Suchmaschine sucht nicht nur nach Stichwörtern in Dateinamen oder E-Mail Betreffzeilen, sie dient auch als Volltextsuche und findet so komplette Textfragmente in Dokumenten und E-Mails, ganz gleich wo sie liegen, ob im Archive, in FileShare oder auf Projekt- und Team-Seiten in SharePoint.
Die Grundsoftware kommt von der Firma interface projects GmbH aus Dresden, mit dem eigenen Produkt „intergator Enterprise Search“. Die ursprüngliche Idee des Projekts war die Beschaffung einer umfangreichen Archive-Lösung, um das in der Bitburger Braugruppe bereits vorhandene Archive effizient zu integrieren und zusätzlich Daten außerhalb der Archive-Software zu durchsuchen. Das Projektteam hat jedoch schnell festgestellt, dass eine eigenständige und umfangreichere Suchmaschine der bessere Weg ist. Uwe Siller (Bereichsleiter IT & ORG) sagt überzeugt: „Die Performance, Flexibilität und Skalierbarkeit in Bezug auf zusätzlichen Datenquellen führen zu einer sehr hohen Akzeptanz innerhalb des Unternehmens. Mit intergator haben wir zwei strategische Themen zufriedenstellend realisiert: Zum einen die Intranet-Suche und zum anderen die Internet-Suche für mehr als acht Webportale der Bitburger Braugruppe. Auswertungen zeigen, dass die Suchanfragen nach der Einführung der Technologie deutlich gestiegen sind. Wir freuen uns, intergator Enterprise Search zukünftig auch für weitere IT-Lösungen für die Bitburger Braugruppe einzusetzen“.
foto-thomas-hoffmann-und-uwe-siller (1)

Foto: Bitburger Braugruppe GmbH (v.l.n.r.) Herr Thomas Hoffmann und Herr Uwe Siller

 

 

Der praktische Einsatz der „Findemaschine“ innerhalb der Bitburger Braugruppe:

Personen innerhalb der Braugruppe suchen und finden

Die unternehmensinterne Ablage von Kontakten wie Ansprechpartner, Mitarbeiter, Kunden, Auftraggeber etc. als E-Mail-Anhang, im CRM, vCard im Dateisystem, Kollegen im Mitarbeiterverzeichnis, Partner im Extranet sind bei Bitburger vielfältig. Zudem treten innerhalb dieses Konzerns viele Personen in verschiedenen Rollen auf. Zu lösen waren u.a. folgende Teilprobleme:

  • Heterogene Ablage der Kontaktdaten (in verschiedensten Softwaresystemen),
  • Inkonsistenzen in den Inhalten, “Vorname, Nachname” vs. “Nachname, Vorname”,
  • Inhaltliche (semantische) Dubletten,
  • Umgang mit unternehmenseigenen Strukturen wie Organisation, Kostenstellen etc.,
  • Integration in Softphones etc.,
  • Datenschutz.

Die unternehmensweite Suche soll intuitiv, performant, effizient (treffsicher) und effektiv (vollständig) sein. Die Suche nach Personen ist innerhalb der Braugruppe mit herkömmlichen Kontaktdatenbanken nicht (mit endlichen Mitteln) zu lösen. Entsprechend kundenspezifisch muss die Kontaktsuche mittels Enterprise Search gelöst werden.

Für die Lösung dieses Anwenderfalls waren unter anderem folgende unternehmensspezifische Anpassungen notwendig:

  • Einbindung eines proprietären Mitarbeiterverzeichnisses, inklusive Vorschaubildern und Standortauflösung über ein Drittsystem, mit zusätzlich fünf weiteren Kontaktquellen,
  • Suche nach Mitarbeiter-Kürzel und Kostenstelle mit speziellem Ranking,
  • Anzeige von Sprechzeiten etc. gleich am Treffer, Softphoneintegration
  • Filterung oder erweiterte Suche nach Standort, Kostenstelle etc., Quelle, Kontaktkategorie
  • Semantische Dublettenerkennung anhand verschiedener Kriterien und rollenspezifisches Ranking.

Das alte Mitarbeiterverzeichnis, in dem nur 2.500 von 600.000 vorhandenen Kontakten zu finden waren, ist erfolgreich durch intergator Enterprise Search ersetzt worden. Das Feedback und die Akzeptanz der Mitarbeiter sind durchweg positiv zu verzeichnen.

Kontakt

interface projects GmbH
Tel.: 0351/3180964
www.intergator.de
info@intergator.de

Bitburger Braugruppe GmbH
Thomas Hoffmann
Römermauer 3
54634 Bitburg

Kurzfassung des Anwenderberichts aus dem Wissensmanagement Magazin